22
Feb

Impressionen vom Workshop „Lässig an der Leine“ am 21. Feb ’16

Alle Teilnehmer kamen  mit dem Wunsch, dass Ihr Hund lernt an lockerer Leine zu laufen. Das Ziehen war unterschiedlich ausgeprägt, aber alle waren sich einig, dass ihr Hund es immer eilig hat.

Da einige neue Teams dabei waren, die ich noch nicht kannte, war Voraussetzung zur Teilnahme das Führen am Brustgeschirr. Einige Teilnehmer hatten schon vieles probiert vom Blocken über Knie vor den Hund stellen bis hin zum Stachelhalsband. Damit war nun Schluss.

Wir wenden beim Leinenführigkeits-Training einen Mix aus folgendem an:

  • 3 m Leine
  • Markersignal für die Lockere Leine
  • Aufmerksamkeits-Übungen
  • Leinenende-Signal
  • Bedürfnisorientiertes Belohnen (weiterlaufen etc.)
  • Umkehren als „frustrierende Strafe“ (mit Ankündigung!!!)

Auf dem Video haben wir an Ablenkung (anderer Hund und Menschen) geübt.

INFO: niemand hat Futter in der Hand!
Die Hand wird nur vor dem Bauch geführt, um den Hund besser halten zu können.

 

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *