22
Jul

Wenn der Welpe die Welt des Trainers auf den Kopf stellt…

Bericht von Trainerin Sandra:

So, fast 2 Wochen ist nun die kleine Zuckerschnute „Toffee FEE“ bei uns und bringt unseren -bisher- sehr geregelten Alltag ganz schön durcheinander.

1Ich verstehe heute, was Nadine immer meinte mit „Keks ist ein sehr ruhiger Welpe“…

Ich weiß gar nicht wie viele Welpen-Erstgespräche ich nun in der Zeit als Trainerin bei Chico rockt schon geführt habe…

Wie viel Mal ich über Welpen-Verhalten ,Tipps und Tricks gesprochen habe. Den Besitzern ans Herz gelegt habe auf die Ruhephasen und Entspannung der Kleinen zu achten. Schritt für Schritt das Alleine bleiben zu üben.

Tja …  und nun?

Willkommen Sandra im WelpenCHAOS: 

Pippi draußen erledigen… Nee alles viel zu interessant; mache ich lieber drin, bevorzugt auf meiner Decke.

Ruhephasen einhalten… Och nö, spiele lieber zum 50-zigsten Mal mit dem großen Bruder „Keks“ (der sich auch super  leicht animieren lässt…hihiii), obwohl  doch eigentlich Entspannung- und Ruhe-Phase auf dem Tagesplan steht.

Alleine bleiben… Oh nö, das gefällt mir gar nicht… Muss doch überall hinterher wuseln, damit ich alles mitbekomme.

Und schlafen… Nur, wenn Frauchen mit in meinem „Gehege“ sitzt oder nebendran auf der Couch…bevorzugt schlafe ich allerdings auf dem Schoß von Frauchen..

Puh….

Also Welpen-Eltern beraten ist definitiv der leichtere Job… :-)

 

 

 

 

 

 

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *