07
Nov

Training mit einem Leinenpöbler – Leinenaggression

Aus dem Fernsehen kennt man solche Trainings. Hunde springen in die Leine, bekommen eine Rappeldose vor die Füße gedonnert und halten die Klappe.

Wow.

Die Zuschauer sind begeistert, der Hund ist still. Spektakulär meint man.

… wenn auch nur für diesen Moment, aber er hat das unerwünschte Verhalten eingestellt. Was danach passiert ist zweitrangig.

Wer Schreckreize bereits ausprobiert hat, weiß, dass diese langfristig nicht helfen.

Wir machen das anders!

Ich möchte, dass der Hund ein neues ERWÜNSCHTES Verhalten lernt
und das trainiere ich mit ihm!

Unspektakulär.

… aber dafür ein…

Wow. Das bleibt.


Der Fokus liegt hier auf dem Verstärken von

  • von ruhigem Verhalten
  • der Umorientierung zum Mensch
  • von selbstständigem Verhalten anbieten

So macht Training Spaß!

Info: Das Video zeigt Sequenzen von einem einzigen Trainings-Tag!

 

 

 

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *