Mein Blog

21
Nov

Unerwünschtes Verhalten mittels Schreckreiz abstellen? Hier: mit Wasser bespritzen!

Unerwünschtes Verhalten mittels #Schreckreiz abstellen?

Hier: mit #Wasser bespritzen

.

.
Situation:
Der Terrier springt nach vorne und #pöbelt gegen den Beagle…
Warum

 

Die #Ursache muss ermittelt werden, aber klar ist sofort:
Dem Terrier geht es in der Situation nicht gut!

Er kann gefrustet sein, er könnte #Angst haben und vieles mehr….
Aber eins ist KLAR: Er ist sehr #gestresst und fühlt sich gar nicht gut!

Eine #Methode ist, dass man nun versucht mittels Schreckreiz (#Wasser bespritzen, #Rappeldose werfen, in die Haut zwicken, etc.) das pöbelnde #Verhalten „abzustellen“.

A B E R:

Was verknüpfen Hunde

Sie verknüpfen das, was sie #SEHEN, #RIECHEN, #FÜHLEN, …

Was passiert also, wenn man Hunde #erschreckt

🔴 Hund SIEHT Hund, wird erschreckt.
🔴 Hund RIECHT Hund, wird erschreckt.
🔴 Hund fühlt sich eh schon schlecht in der Begegnungen und wird nun auch noch zusätzlich erschreckt.

DAS kann nicht gut gehen auf Dauer ❗️

Denn was lernt dieser Hund:

🆘 wenn ich einen Hund sehe, werde ich erschreckt.
🆘 wenn ich einen Hund rieche, werde ich erschreckt.
🆘 wenn ich mich eh schon schlecht fühle, werde ich erschreckt.

FAZIT:
Immer wenn ich Hunden begegne, passiert was blödes! Hunde kündigen negative Situationen an.

-> Fehlverknüpfungen sind an der Tagesordnung!

Das will niemand oder

Ja klar, es gibt Hunde, die stellen das pöbelnde Verhalten ein, aus Angst vor dem #Erschrecken… ABER mal ehrlich, wollt ihr, dass Euer Hund aus Angst funktioniert?

Und wollt ihr, dass durch #Fehlverknüpfungen neue Baustellen aufgehen?

Stellt Euch vor, Euer Hund schaut beim Erschrecken ein Kind an und verknüpft den Schreck mit dem Kind ?!
-> Willkommen neue Baustelle… 😕

Und noch was…wollt ihr, dass Eure Beziehung leidet durch Angst und Misstrauen?

Ich bin sicher: N E I N ❗️

Natürlich ist das Leben kein Ponyhof und nicht nur nett und positiv…
auch wenn der Fokus immer auf dem Verstärken vom erwünschtem Verhalten liegen sollte, kann man unerwünschtes Verhalten NICHT einfach laufen lassen!

Es gibt unzählige Methoden, wie man ein Verhalten abbrechen kann, ohne dem Hund Angst zu machen und Fehlverknüpfungen herzuleiten!

Das ist nicht ganz einfach,
ja, …
denn man muss wissen, WARUM der Hund das Verhalten zeigt und WAS die ‚belohnende‘ Sequenz ist, damit man weiß, was man entfernen muss, um #fair negative Konsequenzen aufzuzeigen ohne dem Hund Angst zu machen!

#negativmarker #auszeiten #ursachen #entzug #konsequenzen

Beitrag teilen erlaubt und erwünscht !

Continue Reading..

09
Mrz

Ohne Macke wär kacke – den eigenen Hund nehmen, wie er ist

Blog von Julia:

Wir alle kennen sie, die Situationen oder Tage, an denen man sich überlegt den eigenen Hund auf den Mond zu schießen, weil er einem alle Nerven geraubt hat oder man sich aufgrund seines Verhaltens in Grund und Boden schämt.

shutterstock_729713692

Wieso geht er nicht an der lockeren Leine, wie die gemütliche Bulldogge vom Nachbarn?

Wieso sitzt der Rückruf nicht wie beim Schäferhund auf dem Feld?

Wieso lässt er andere Hunde nicht einfach in Ruhe, wie der Pudel dem man jeden Tag im Wald begegnet?

Stattdessen sollten wir uns lieber fragen:

Continue Reading..

29
Nov

Wenn der Vierbeiner zum Leinen Rambo mutiert

Interview mit Nadine in der aktuellen Ausgabe des Pfötchen regional:

Hilfe, ein Hund kommt entgegen!

Viele Hundehalter kennen das Problem… Bei Hunde-Begegnungen flippt ihr Vierbeiner vollkommen aus und mutiert zum Leinen-Rambo. Continue Reading..

18
Nov

Mops jagt Autos… Training positiv!

Der Fokus liegt auf dem ERWÜNSCHTEN Verhalten! 

Das ruhige Anschauen und Abwenden von Autos! 

Bewusstes Wahrnehmen des Auslösers (hier: Auto) mit ruhigem Verhalten bzw. Kontakt zu Frauchen, verknüpft mit Markersignal und Belohnung! 

07
Nov

Training mit einem Leinenpöbler – Leinenaggression

Aus dem Fernsehen kennt man solche Trainings. Hunde springen in die Leine, bekommen eine Rappeldose vor die Füße gedonnert und halten die Klappe.

Wow.

Die Zuschauer sind begeistert, der Hund ist still. Spektakulär meint man.

… wenn auch nur für diesen Moment, aber er hat das unerwünschte Verhalten eingestellt. Was danach passiert ist zweitrangig.

Wer Schreckreize bereits ausprobiert hat, weiß, dass diese langfristig nicht helfen.

Wir machen das anders!

Continue Reading..