Category: Leinenaggression

21
Nov

Unerwünschtes Verhalten mittels Schreckreiz abstellen? Hier: mit Wasser bespritzen!

Unerwünschtes Verhalten mittels #Schreckreiz abstellen?

Hier: mit #Wasser bespritzen

.

.
Situation:
Der Terrier springt nach vorne und #pöbelt gegen den Beagle…
Warum?

Die #Ursache muss ermittelt werden, aber klar ist sofort:
Dem Terrier geht es in der Situation nicht gut!

Continue Reading..

29
Nov

Wenn der Vierbeiner zum Leinen Rambo mutiert

Interview mit Nadine in der aktuellen Ausgabe des Pfötchen regional:

Hilfe, ein Hund kommt entgegen!

Viele Hundehalter kennen das Problem… Bei Hunde-Begegnungen flippt ihr Vierbeiner vollkommen aus und mutiert zum Leinen-Rambo. Continue Reading..

07
Nov

Training mit einem Leinenpöbler – Leinenaggression

Aus dem Fernsehen kennt man solche Trainings. Hunde springen in die Leine, bekommen eine Rappeldose vor die Füße gedonnert und halten die Klappe.

Wow.

Die Zuschauer sind begeistert, der Hund ist still. Spektakulär meint man.

… wenn auch nur für diesen Moment, aber er hat das unerwünschte Verhalten eingestellt. Was danach passiert ist zweitrangig.

Wer Schreckreize bereits ausprobiert hat, weiß, dass diese langfristig nicht helfen.

Wir machen das anders!

Continue Reading..

28
Nov
08
Okt

Trainierst du schon oder reagierst du noch?

Immer wieder hört man, dass das Training über positive Verstärkung lange dauert…

Schauen wir es uns am Beispiel „Leinenaggression“ / „Leinenpöbler“ an.

Situation:

Hund springt bellend in die Leine, wenn er auf einen anderen Hund trifft.

Möglichkeit 1: „Rappeln“

Man wirft eine Rappeldose neben den Hund, damit er erschreckt.
→ der pöbelnde Hund erschreckt sich und stellt sein Bellen ein. Zumindest für eine kurze Zeit.
Der Mensch freut sich und sein Verhalten (das Werfen mit der Dose) wird verstärkt, da er damit das unerwünschte Verhalten unterbrechen konnte.

500 m weiter… nächste Begegnung: Rappeldose fliegt…Hund erschreckt und stellt Bellen ein, Mensch wird belohnt, …

und so weiter… Manche Menschen führen dann eben den Rest des Lebens Hund und Dose Gassi… was mit dem Argument unterstrichen wird, dass es reicht die Dose dabei zu haben und man sie ja gar nicht mehr werfen muss.Continue Reading..