Dummy-Training

Ist eine wertvolle Beschäftigungs-Möglichkeit, die die jagdliche Arbeit des Apportierens von Niederwild nachempfindet. Ursprünglich wurde das Dummytraining als Ersatzarbeit für jagdlich geführte Hunde außerhalb der Jagdsaison und für unerfahrene Hunde als Vorbereitung auf die jagdliche Arbeit entwickelt. Was früher nur in der Jagdhundeausbildung vorkam, wird immer mehr eine beliebte
Beschäftigung für ganz normale Haushunde.

 IMG_5698pp

Die Vorteile der Dummyarbeit:

Teamarbeit

Kontrolliertes, gemeinsames Jagen

Das Vertrauen wird gestärkt und gefestigt durch gemeinsame Erfolgserlebnisse

Der Grundgehorsam wird ganz nebenbei gefestigt

Fördert und fordert eine gute Kommunikation zwischen Hundeführer und Hund

Eine sehr gute Möglichkeit bei unsicheren und ängstlichen Hunden mehr Selbstvertrauen zu entwickeln

Der Hund wird ausgelastet, denn alle Sinne werden angesprochen

Kann ohne großen Aufwand oder Vorbereitung in den Alltag integriert werden

Bleibt eine spannende und interessante Beschäftigung, da sich immer neue Aufgaben ergeben und kreieren lassen.

Das Dummy-Training findet samstags um 10.45 Uhr alle 14 Tage statt.

15 €

60 Minuten
Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Kennenlernen im Rahmen eines Einzeltrainings.