23
Okt

Freilauf und Hundekontakte in der Hundeschule

Aus aktuellem Anlass habe ich mir wieder einmal Gedanken gemacht, warum in vielen Hundeschulen die Hunde-Kontakte bzw. Freilauf-Sequenzen ab der Junghund-Gruppe verboten werden!?

Ich werde sehr häufig mit Leinenaggressions-Problemen konfrontiert, die auf Frustration basieren und immer wieder stellt sich heraus, dass dieses Problem an der Leine in der Zeit des Wechsel von der Welpenspielstunde zur Jungdhundegruppe entstanden ist!
In vielen WelpenSPIELstunden rennen und toben die Welpen die ganze Stunde. Oft sind die Hunde immer im Freilauf. Dann ist der junge Hund 5-6 Monate alt und vom einen auf den anderen Samstag darf er den Platz nur noch mit Leine betreten und der Kontakt zu anderen Hunden ist verboten!

Ab jetzt wird nur noch an kurzer Leine gelaufen und permanente Aufmerksamkeit verlangt. Hunde müssen auf engstem Raum aneinander vorbei gehen und sollen die anderen Hunde, mit denen sie noch eine Woche zuvor getobt haben, völlig ignorieren!

Fällt Ihnen etwas auf?

Die Hunde werden einer enormen Frustration ausgesetzt! Frustration und Aggression sind Reihenhausnachbarn und schleichend aber schnell entsteht eine  Aggression an der Leine. Die Hunde preschen nach vorne und immer wieder hält die Leine den Hund ab dem anderen gegenüber “Hallo” sagen zu dürfen. Der Hund verknüpft die Leineneinschränkung negativ mit anderen Hunden und mit jeder Begegnung wird die Frustration verstärkt. Wird nun auch noch negativ seitens des Besitzers in der Situation reagiert begünstigt dies die Entstehung bzw. Festigung der sogenannten Leinenaggression!
Bei Chico rockt werden Begegnungen an der Leine schon im Welpentraining gezielt geübt! Es ist sehr wichtig, auch für die Menschen diese Begegnungen zu üben, damit sich die Hunde wenn möglich uneingeschränkt beschnuppern können, die Leinen sich nicht verheddern und der Mensch erkennen lernt, wann er die Begegnung wieder auflösen sollte durch positiv aufgebaute Umorientierungen.
Damit die Welpen nicht die Erwartungshaltung entwickeln jeden Hund sofort begrüßen zu können, trainieren wir aber auch gezielt das ruhige vorbeigehen lassen.

Bei Chico rockt dürfen auch erwachsene Hunde mit anderen Kontakt haben, ob mit oder ohne Leine! Die freundlichen Leinenbegegnungen als auch die gezielten Kontakte an der Leine werden immer wieder trainiert und es gibt in jeder Gruppe -sofern die Hunde gut zusammen passen- Freilaufsequenzen.

WICHTIG: nicht jeder Hunde-Kontakt ist gut für Ihren Hund. Es ist wichtig genau darauf zu achten, ob Ihr Hund sich wohlfühlt! Hundekontakte sollte man sorgfältig auswählen und der Trainer sollte sehr darauf achten, dass es den Hunden gut geht und keiner bedrängt wird!

Der Trainings-Mix aus ruhig und gelassen vorbei gehen und begrüßen dürfen beugt unnötigen Frustrationen vor und die Hunde lernen schon von klein auf Alternativ-Verhalten, wenn das Begrüßen nicht möglich ist.

Comments ( 1 )

The comments are now closed.