04
Nov

Pepper und ihre Ressource Teil II

Im Artikel “Pepper und ihre Ressource”  habe ich bereits einiges erläutert und dargestellt.

Nun ging es um ein neues Spieli, das ihr sehr wichtig ist und sie es in Sicherheit brachte.

Darf man das eigentlich durchgehen lassen?

JA, denn Ressourcenverteidigung ist normales Hundeverhalten!

Wenn man dies dem Hund “nicht durchgehen lässt” und man versucht “durchzugreifen”, lernt der Hund nur eines: Der Mensch ist gefährlich!

Und somit wird der Hund in Zukunft noch heftiger verteidigen!

Auch der Mensch verteidigt Ressourcen! … kennen Sie die Situation, wenn Sie beim Essen sitzen und Ihr Gegenüber einfach in Ihren Teller stochert??

Ressourcen zu verteidigen ist ganz normal ! Nur die Ausprägung und Wichtigkeit variiert! Es ist so wichtig die Frühwarnzeichen erkennen und lesen zu können! Vor knurren, Zähne zeigen und schnappen passiert so viel. Wenn Sie diese Zeichen erkennen, müssen Sie handeln und sofort auf Distanz gehen. Entfernen Sie sich!!!

Der Hund darf niemals die Erfahrung machen, dass sein Mensch eine Bedrohung für ihn oder seine “Beute” darstellt !

Das Training mit Ressourcenverteidigung ist nicht einfach und auch nicht ungefährlich! Daher bitte ich Sie sich an einen erfahrenen Trainer zu wenden, der rein positive und negative Verstärkung im Training einsetzt und optimalerweise mit Markersignal arbeitet!

Pepper’s Entwicklung:

Es ist so schön zu sehen, wie der Mix aus den Trainings-Werkzeugen eine ganz vertrauensvolle Situation herstellt !

Das Markersignal verbunden mit den funktionalen Verstärkern verändert binnen Sekunden die komplette Körpersprache!

Ein ganz dickes Lob geht auch an den tollen Chico-Schokibär, der sich immer wieder zurücknehmen und auf Abstand bleiben muss, wo er doch so gerne auch herkommen würde, um Leckerlie abzuholen. Was er dann auch zwischendurch tut und das sehr clever, indem er sich unter meinem Bein versteckt!

Er ist einfach der tollste Schokobär auf der ganzen Welt !

Comments ( 1 )

The comments are now closed.