THE BLOG

01
Feb

Clooney und Begegnungen im Alltag

Man bekommt das Verhalten, das man belohnt!

Hier seht ihr Nadine mit Clooney, wie sie im Alltag Begegnungen mit Menschen und Hunden lösen. Clooney lernt, dass man Menschen und Hunde wahrnehmen und diese gelassen passieren lassen kann ohne aus der Hose zu hüpfen!
.
Clooney ist ein Labrador Retriever und wie sie sein sollen ist er offen und freundlich zu Menschen und Hunden. Das bringt er schon mit, das muss man nicht noch fördern.
Im Gegenteil: Nadine möchte, dass er lernt, dass man nicht Gott und der Welt „Hallo sagen“ M U S S.
.
Für alle, die sich Sorgen machen, ob der Bub auch „sozialisiert“ wird: Clooney darf natürlich Hunden und Menschen -nach Freigabe- auch „Hallo“ sagen und das macht er aufgrund seiner Ruhe auch sehr gelassen.
.
22
Dez

Clooney lernt das Abgeben von Gegenständen

Clooney ist jetzt 12 Wochen alt, seit 4 Wochen bei uns und lernte gestern Gegenstände ab zu geben.

Das Training ist – wie immer – ausschließlich positiv.

Zusätzlich lernt er das Signal „meins“.

Das ganze Video geht 8 Minuten. Clooney lernt also in 8 Minuten Gegenstände auf Signal “meins” ab zu geben.

Da sag noch jemand „positives Training dauert lange“.

Im Gegenteil… Schnell. Effektiv. Nachhaltig.

Das Video wurde in unserer Dogbase gefilmt. Wie ihr seht, haben wir hier genügend Platz um mit euch auch ein gemütliches, stressfreies Einzeltraining durchzuführen.

Das Spielzeug von Clooney, den Sheepskin Goodyball Chaser, bekommt ihr bei uns im Shop. Diesen könnt ihr unter anderem auch mit Futter füllen und damit euren Vierbeinern ein zusätzliches Vergnügen bereiten.

 

22
Jul

Nadine war mit Pepper wieder live bei RON TV

Thema:
“Wie alt ist dein Hund und wann lernt er am besten?”

Live. Authentisch. Echt.

Der Beitrag ist ab Minute 19:15 zu sehen.

 

27
Dez
01
Mrz

Wie eine Walnuss-Schale zur Lebensgefahr wurde…

Ein Bericht aus eigener Erfahrung. Zum Aufklären.

Bitte teilt den Beitrag, damit es viele Menschen erreicht!


Sonntag Nachmittag… wir hatten einen tollen Workshop und sind danach noch zu unserem Garten-Grundstück gefahren, um dort zu entspannen und das tolle Wetter zu genießen. 1000 qm… für die Hunde ein Paradies. Wir waren nach dem Winter zum ersten Mal wieder dort.

Als die Sonne unterging haben wir beschlossen mit den Autos nach oben zu fahren, um noch die restlichen Sonnen-Minuten zu genießen. Die Hunde lagen im Auto, wir saßen auf der Stoßstange.

Ca. 30 – 45 Minuten später fing Chico an sich zu übergeben. Ich zog ihn sofort aus der Box heraus… er zitterte, krampfte und konnte kaum stehen.

Wie aus dem Nichts.

Ich hielt ihn… sein Kopf zuckte. Er erbrach ein weiteres Mal… Sein Zustand wurde sekündlich schlechter…

Ich kniete auf dem Feld und hielt ihn fest…

Continue Reading..